Lichttherapie gegen Winterdepression

In der dunklen Jahreszeit fühlen sich viele Menschen durch den Mangel an Sonnenlicht schwunglos und
leiden unter gedrückter Stimmung.

Dieses kann bis zur Winterdepression oder saisonal abhängigen Depression (SAD) führen. Mit Hilfe der wissenschaftlich anerkannten Lichttherapie kann diesen Symptomen entgegengewirkt werden. Das helle Licht des Lichttherapiegerätes (2.500 bis 12.000 Lux) wirkt wie ein natürliches Antidepressivum. Der Einsatz von zwei bis drei etwa 30-minütigen Anwendungen pro Woche reicht oft bereits aus, um die Beschwerden zu lindern.

Diese Therapieform wird nicht von den Krankenkassen erstattet und muss als IGeL-Leistung von Ihnen selber übernommen werden.